LEOPARD  ÚJ  Verträgt Hitze und Kälte

  • Leistungsstarke Neuzulassung mit Korn- und Ölertragsnote 9.
  • Gute Stängelgesundheit.
  • Gute Mähdruscheignung, geringe Ausfallneigung.

LEOPARD - Auf dem Sprung in die LSV

LEOPARD ist eine Neuzulassung vom Dezember 2016, die vorzeitig in den neuen Bundesländern in die LSV aufgestiegen ist. Sehr gute Korn- und Ölertragsnoten, mittlere Phomagesundheit und gute Widerstandskraft gegen Cylindrosporium machen diese Hochleistungssorte aus. Nach ersten Beobachtungen ist das Herbstwachstum zwar kräftig, aber nicht zu üppig. Ebenso erfolgt der Wachstumsstart im Frühjahr einen Augenblick später als bei den Frühstartern. Die Winterruhe, auch bei wärmeren Temperaturen, führte 2015/2016 zu guten Überwinterungsbonituren. Damit ist LEOPARD die verhaltenere Variante unter den neuen, stängelgesunden Hochleistungssorten.
LEOPARD hat eine geringe Ausfallneigung und eine hohe Mähdruschstabilität. Die Reifeverzögerung im Stroh ist mit der Note 5 beurteilt. LEOPARD ist primär auf Sicherheit bedacht und dann erst auf dem Ertragssprung. Mit dem Potential, ganz vorn im Ertrag zu räubern.

 

 

 

Eignung/Ausprägung (Züchtereigene Einschätzung)

  

ertrag_marktl

ertrag
gering         hoch
oelgehalt
gering         hoch
oelertrag
gering         hoch
 

ertragssicherheit

standfestigkeit
gering         hoch
gesundheit
gering         hoch
trockenstress
gering         hoch
regenerationf
gering         hoch
winterfestigkeit
gering         hoch
 

standorteignung

leichtboden
gering         hoch
guteboden
gering         hoch
schwereboden
gering         hoch
 

bestandesfuerung

milchsaateig
gering         hoch
lowinput_eig
gering         hoch
guellevertaeg
gering         hoch
maehdruschegn
gering         hoch
   
saatzeit
früh     ø     spät
herbstentw
verhalten     ø     wüchsig
wr_herbst
reduzieren*     ø     erhöhen*
fungizid_herbst
reduzieren*     ø     erhöhen*
wr_fruehjahr
reduzieren*     ø     erhöhen*
fungizid_fruehjahrt
reduzieren*     ø     erhöhen*
reifestaffel
früh     ø     spät
 

 

 

 

 
* mögliche Reduzierung/Erhöhung der Aufwandmenge um 10-20% von ortsüblich möglich. .